TERMS & CONDITIONS
ALLGEMEINE GESCHÄFTSBEDINGUNGEN

 

1. Geltungsbereich
Für alle Bestellungen/Auktionen über unseren Online-Shop gelten die
nachfolgenden AGB.

2. Vertragspartner, Vertragsschluss
Die Website www.getwelldaniel.de wird betrieben durch:

Steffen Köhler
Schönholzer Str. 2
13187 Berlin
mail@getwelldaniel.de

Der Kaufvertrag wird direkt mit Daniel Weißbach geschlossen.

Daniel Weißbach
Ilsestr. 25
12051 Berlin
payment@getwelldaniel.de

Die eingenommenen Spenden gehen also direkt und ohne Umwege an
Daniel Weißbach. Mit Einstellung der Produkte in den Online-Shop
geben wir ein verbindliches Angebot zum Vertragsschluss über diese Artikel ab.
Um ein Gebot abgeben zu können, musst du eingeloggt sein
(Login/Registrieren). Benötigt wird nur deine Mailadresse und ein Passwort.
Wirst du überboten, bekommst du eine Mail. Mit jedem Gebot gibst du ein
verbindliches Angebot zur Bestellung auf. Der Vertrag kommt zustande,
indem du nach Ablauf der Auktion das höchste Gebot abgegeben hast.
Unmittelbar nach der erfolgreichen Auktionen erhältst du eine Bestätigung
per E-Mail.

Mit Zuschlag kommt der Vertrag zustande (§ 156 S. 1 BGB). Der Zuschlag
verpflichtet zur Abnahme. Mit der Erteilung des Zuschlages gehen Besitz
und Gefahr an der versteigerten Sache unmittelbar auf
den Bieter/Ersteigerer über, das Eigentum erst bei vollständigem Zahlungseingang.

3. Lieferbedingungen
Grundsätzlich sind alle ersteigerten Werke in Berlin abzuholen. Ein Versand
ist möglich und wird mit dem Höchstbietenden nach der Auktion individuell
geklärt. Bitte setze dich hierzu mit uns unter mail@getwelldaniel.de in
Verbindung. Die anfallenden Kosten für den Versand werden dem
Höchstbietenden zusätzlich in Rechnung gestellt. Ein pauschaler und
integrierter Versandpreis ist aufgrund der unterschiedlichen und teils sehr
empfindlichen Werke nicht möglich.

4. Bezahlung
Die Zahlung ist via Überweisung zu tätigen. Das
Zahlungsziel beträgt 7 Tage. Wir nennen dir unsere Bankverbindung nach erfolgreichem Vertragsschluss.

5. Eigentumsvorbehalt
Die Ware bleibt bis zur vollständigen Bezahlung unser Eigentum.

6. Lieferung und Transportschäden
Werden Waren mit offensichtlichen Transportschäden angeliefert, so
reklamiere solche Fehler bitte möglichst sofort beim Zusteller und nimm bitte
unverzüglich Kontakt zu uns auf. Die Versäumung einer Reklamation oder
Kontaktaufnahme hat für deine gesetzlichen Ansprüche und deren
Durchsetzung, insbesondere deine Gewährleistungsrechte keinerlei
Konsequenzen. Du hilfst uns aber, unsere eigenen Ansprüche gegenüber
dem Frachtführer bzw. Transportversicherung geltend machen zu können.
Du zahlst für unzustellbare Pakete, sofern die Unzustellbarkeit nicht von
Logistikpartner oder uns zu vertreten ist, ein im Einzelfall zu bestimmendes
Rücksendeentgelt. Sendungen sind unzustellbar, wenn keine
empfangsberechtigte Person angetroffen wird und die Abholfrist fruchtlos
verstrichen ist oder der Empfänger nicht ermittelt werden kann. Hierzu zählt
auch die Verhinderung der Ablieferung über eine vorhandene
Empfangseinrichtung (z. B. Zukleben / Einwurfverbot am Hausbrief- oder
Paketkasten), die Weigerung zur Zahlung des Nachentgelts, dessen
Erhebung durch dich zu vertreten ist oder die Weigerung zur Abnahme der
Empfangsbestätigung. Das Rücksendeentgelt wird auch bei der
Vorausverfügung („sofort zurück“, „Unzustellbarkeitsnachricht“,
„Terminzustellung“, „keine Nachbarschaftszustellung“, „Nachsendeinformation“)
in all den Fällen erhoben, in denen es zu einer Rücksendung kommt.

7. Gewährleistung und Garantien
Ansprüche wegen Gewährleistung sind ausgeschlossen.
Ansprüche auf Schadensersatz aufgrund eines Mangels, eines Verlustes
oder einer Beschädigung des versteigerten Objektes, gleich aus welchem
Rechtsgrund, oder wegen Abweichungen von Katalogangaben oder
anderweitig erteilten Auskünften und wegen Verletzung von Sorgfaltspflichten
nach §§ 41 ff. KGSG sind ausgeschlossen, sofern keine vorsätzliche oder
grob fahrlässige Handlung vorlag oder vertragswesentliche Pflichten verletzt
wurden; die Haftung für Schäden aus der Verletzung des Lebens, des
Körpers oder der Gesundheit bleibt unberührt. Im Übrigen gilt Ziffer 4.

8. Widerrufsbelehrung
Die Bestimmungen über Widerrufs- und Rückgaberecht bei
Fernabsatzverträgen (§ 312b-d BGB) finden keine Anwendung.

9. Gerichtsstand
Erfüllungsort und Gerichtsstand, sofern er vereinbart werden kann, ist Berlin.
Es gilt deutsches Recht; Das Kulturgutschutzgesetz wird angewandt. Das
UN-Übereinkommen über Verträge des internationalen Warenkaufs (CISG)
findet keine Anwendung. Sollte eine der Bestimmungen ganz oder teilweise
unwirksam sein, so bleibt die Gültigkeit der übrigen davon unberührt.